Schnee zum Borkener Weihnachtsmarkt 2018

(c) H.J.Pfaff

Der Weihnachtsmann ließ es sich nicht nehmen, den Borkener Weihnachtsmarkt persönlich zu besuchen. Foto: (c) H.J.Pfaff

Etwas gebibbert hatten die Veranstalter schon ein wenig, nachdem es am zweiten Adventswochenende bei vielen Märkten in der Region geregnet hatte. Gebibbert hat man auch am 3. Advent, aber vor Kälte. Pünktlich zum Borkener Weihnachtsmarkt hielt der Winter, mit frostigen Temperaturen und Schnee am Sonntag, Einzug in Borken.  Da konnte nur so manch innerliche Aufwärmung und festes Schuhwerk entgegenwirken. 

Auftakt am Freitag mit Karin George und Julia Strüning

Nachdem unter Leitung von Frau Jüngling die GHS-Borken in der ev Kirche ein Eröffnungskonzert spielten, ging es nahtlos auf der Bühne vor dem historischem Rathaus weiter. Karin George und Julia Strüning konnten nach anfänglich technischer Probleme (ein Kabelbruch lag vor), dass Publikum mit weihnachtlicher Musik und Klassikern aus verschiedenen Musicals, in die richtige Weihnachtsstimmung bringen.

Julia Strüning und Karin George. Foto: (c) H.J.Pfaff

Weihnachtlich geschmückte Holzhütten luden zum verweilen und stöbern ein

Taschen, selbst gestrickte Mützen, Handschuhe, Pulswärmer und vieles mehr sorgten für ein abwechslungsreiches Angebot für den kleinen oder großen Weihnachtseinkauf. Da wurde jeder fündig, der bis dahin noch kein Weihnachtsgeschenk hatte.

Frau Sonja Gimbel von Verschenkideen & Deko hatte einen doppelten Grund zur Freude, neben der Teilnahme am Borkener Weihnachtsmarkt, sah man ihr noch die Freude als frisch gebackene Ehefrau an. An dieser Stelle herzlichen Glückwunsch an Frau Gimbel und ihren Ehemann Lars Gimbel aus Borken-Kerstenhausen, die zwei Tage vor dem Weihnachtsmarkt den Bund der Ehe eingegangen waren.

KITA Metzen Tannen drehte auf

Die KITa Metzen Tannen war wieder einmal voll in ihrem Element. Wie aufgedreht tanzten und sprangen die Kinder, als ob es kein Morgen mehr gibt. Eine tolle Vorstellung, welche die Kinder da geboten hatten.

Märchenlesung am Samstagnachmittag

Frau Hauenschild und Herr Kukla boten am Samstagnachmittag eine ganz besondere Lesung. Man hatte sofort bemerkt, hier sind Profis am Werk. Wer mehr von Frau Hauenschild und Herrn Kukla hören möchte, findet unter www.schloss-hirschgarten.de weitere Informationen.

Leseung von Frau Hauenschild und Herrn Kukla. Foto: H.J.Pfaff
Leseung von Frau Hauenschild und Herrn Kukla. Foto: H.J.Pfaff

Im Kreis herum und auch mal kreuz und quer durch den “Parcour” – Ponyreiten vom Reiterhof Hempelmann aus Edertal-Wellen kam gut an

Das war ein Volltreffer bei den Kids. Echte Ponys und gleich drei an der Zahl, da wurde so manches Kind neugierig. Papa ich will mal streicheln, Mama, ich will mal reiten, hörte man immer wieder. Das Team rund um Martina Seibel erfüllte den Kindern jeden Wunsch am Samstag und Sonntag und standen Rede und Antwort, zu den Pferden, dem Reitbetrieb und dem Angebot auf dem Reiterhof Hempelmann.

Volles Programm am Samstagabend mit Romeo G. und Steffen Koch

Internationalen Flair gab es u.a. am Samstagabend. Romeo G. nutze seinen Aufenthalt in Nordhessen für einen Auftritt auf dem Borkener Weihnachtsmarkt. Gekonnt zog er rasch die mitgereisten Fans und das weitere Publikum in seinen Bann. Die Krönung seines Auftrittes war sein letztes Lied: “My Way”. 

Er nennt es schon sein Wohnzimmer. Steffen Koch sagte auch in diesem Jahr spontan für einen Auftritt auf dem Borkener Weihnachtsmarkt zu. Das Steffen Koch mit Leib und Seele dabei ist, zeigt nicht nur sein großes Repertoire, sondern auch sein Durchhaltevermögen. Er gönnt sich einfach keine Pause. Volle 3 Stunden und ein bisschen länger unterhielt er das tolle Publikum.

Steffen Koch in seinem Element. Foto: H.J.Pfaff
Steffen Koch in seinem Element. Foto: H.J.Pfaff

Für jeden Gaumen das passende Angebot

Neben dem kunsthandwerklichem Angebot konnte auch das Speisen- und Getränkeangebot vielfältig gestaltet werden. Direktvermarkter aus der Region, ein Burgerangebot, Curyywurst und Pommes, wurden durch Spießbraten, Reibekuchen und Süßwaren ergänzt. Freunde des Glühweines kamen an weiteren Ständen auf ihren Genuss.

Jörg Fuchs und sein “Team” der GHS

Zugegeben, etwas verwirrt waren die Veranstalter, als Jörg Fuchs um 14 Uhr noch nicht da war. Das Problem wurde aber schnell lokalisiert. Ein Druckfehler im Programm. Der Auftritt war um 15 Uhr geplant. Und um 15 Uhr ging es los und wie. Weihnachtslieder und Gedichte von den Kindern vorgetragen, versetze so manchen Besucher zurück in die eigene Kindheit. Ein sehr schöner Auftritt der Grundschulkinder unter Leitung von Jörg Fuchs.

Auftritt der GHS Borken unter Leitung von Jörg Fuchs. Foto: H.J.Pfaff
Auftritt der GHS Borken unter Leitung von Jörg Fuchs. Foto: H.J.Pfaff

Premiere am Sonntagnachmittag

QuerBeet bei ihrem Premierenauftritt. Foto: H.J.Pfaff
QuerBeet bei ihrem Premierenauftritt. Foto: H.J.Pfaff

Der neu gegründete Pop und Gospelchor “QuerBeet” aus Borken hatte am Sonntag ihren Premierenauftritt. Noch ist das Repertoire übersichtlich, aber für die kurze Existenz des Chores beachtlich. QuerBeet wurde erst Mitte des Jahres gegründet. Die Qualität der vorgetragenen Lieder sprachen für sich und die gute Arbeit des Chores. Ein toller Abschluss am Sonntagnachmittag.

Einen Programmpunkt gab es noch

Die zweite Ziehung der Weihnachtstombola stand im Anschluss an QuerBeet an. 58 weitere Preise suchten noch nach ihren Gewinnern. Die ersten 59 Preise wurden bereits am Samstag gezogen. Weitere Informationen zur Verlosung entnehmen Sie bitte dem Beitrag zur Verlosung. Dort finden Sie auch alle gezogenen Losnummern vom 15. + 16.12.2018

Die Veranstalter, der Unternehmerring Schwalm-Eder-West e.V. und die Stadt Borken (Hessen) bedanken sich auf diesem Weg bei allen Ausstellern und Besuchern des Borkener Weihnachtsmarktes 2018 und wünschen auf diesem Weg eine besinnliche Weihnachtszeit und für das neue Jahr Glück und Gesundheit.

Text/Fotos: hjp